Kultur in Bremen: Alte und neue Schätze in der Kunsthalle Bremen

kunsthalle bremen ausflugstipp

Copyright by Kunsthalle Bremen

Die Kunsthalle Bremen wurde erst vor Kurzem kernsaniert und erstrahlt für seine Besucher nun in neuem Glanz. Seit 1823 besteht das Museum, in dem der geneigte Kunstfreund eine Sammlung von über 2000 Gemälden und Skulpturen sowie 230.000 Werke auf Papier bestaunen kann.

Bremen App im Play StoreBremen App im App StoreBremen App im Amazon Appstore

In dem 189 Jahre alten Gebäude erwartet den Besucher ein Überblick aus 600 Jahren Kunstgeschichte – darunter sind Meisterwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart; von Masolino, über Monet bis hin zu van Gogh. Das Spektrum der Kunsthalle ist groß und lässt keine Wünsche offen. Dennoch gibt es Schwerpunkte, die von der französischen und deutschen Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts sowie der Medienkunst des Hauses gebildet werden. In der „neuen“  Halle ist die von dem amerikanischen Künstler entwickelte Lichtinstallation mit dem Namen „Above-Between-Below“ zu bewundern.

Bei der Wiedereröffnung der Kunsthalle Bremen im Jahr 2011 wurden die neuerrichteten Erweiterungsbauten mit dem Altbau der Kunsthalle verbunden – eine Verbindung von Neu und Alt, das ist das Thema der Architektur von Hufnagel Pütz Rafaelian für die neue Kunsthalle. Dieses spiegelt sich auch in den verwendeten Materialien wider: Die Außenfassade des Altbaus besteht aus Sandstein, die Fassaden der kubischen Erweiterungsbauten sind mit auf Hochglanz geschliffenem Betonwerkstein mit Naturstein-Zuschlägen verkleidet. Im Innenraum sind die neuen Böden mit hochwertigem Parkett ausgelegt; im Altbau aus dunklem und im Neubau aus hellem Eichenholz.

Die Kunsthalle beherbergt viele wechselnde Ausstellungen, wie etwa die Ausstellung „Kriegsrückkehrer“ sowie „Picasso und das Modell“ – außerdem gibt es viele Meisterwerke von bedeutenden Künstlern wie James Turell, Andreas Slominski, William Hogarth oder Sarah Morris zu sehen.

Öffnungszeiten:

Während der Ausstellung „Sylvette, Sylvette, Sylvette. Picasso und das Modell“
(22.02.-22.06.2014):
Mi bis So  10 – 18 Uhr
Di  10 – 21 Uhr
Mo geschlossen

Feiertage
Karfreitag (18.4.2014): 10 – 18 Uhr
Ostersonntag und Ostermontag (20./21.4.2014): 10 – 18 Uhr
1. Mai 2014: 10 – 18 Uhr
Chr. Himmelfahrt (29.5.2014): 10 – 18 Uhr
Pfingstsonntag und Pfingstmontag (8./9.6.2014): 10 – 18 Uhr

Öffnungszeiten ab 24.06.2014:
Mi bis So  10 – 17 Uhr
Di 10 – 21 Uhr
Mo geschlossen

Mehr Informationen findet Ihr auf der Webseite der Kunsthalle Bremen

So findet Ihr die Kunsthalle Bremen:

Kommentar schreiben

Kommentar