Urlaub in der Überseestadt Bremen

23. Februar 2015 | Tourismus in Bremen
boote

© BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Die Überseestadt Bremen gehört seit dem Jahr 2009 zum Stadtteil Walle im Bremer Stadtbezirk West. Hinsichtlich des Vorhabens, alte Hafengebiete in moderne und attraktive Standorte für Unternehmer und Bevölkerung umzuwandeln, ist dieses Gebiet mit der HafenCity in Hamburg oder auch den Londoner Docklands vergleichbar. In der Überseestadt Bremen gibt es neben kultigen Lokalen zahlreiche interessante Attraktionen und Events, weshalb die Region vor allem für jüngere Leute als trendiges Reiseziel gilt.

 Sehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im Play StoreSehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im App StoreSehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im Amazon Appstore

Die Geschichte der Überseestadt Bremen

Die Versandung des Gebiets erschwerte Anfang des 17. Jahrhunderts den Schiffsverkehr auf der Weser und behinderte damit auch den Handel. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurden flussabwärts einige Hafenbecken gebaut, zuletzt 1906 der Überseehafen. Doch als man im Laufe der Zeit neue Schiffe mit mehr Kapazitäten baute, wurde die Weser dafür zu eng. Aufgrund erheblicher Baufälligkeit hat man den Überseehafen 1991 geschlossen. Da es für die Anlage keinen Bedarf mehr gab, wurde das Hafenbecken im Jahr 1998 mit etwa 3,5 Millionen Kubikmetern Sand verfüllt. Damit war die Grundlage für das Stadtentwicklungsvorhaben „Überseestadt“ geschaffen.

© BTZ Bremer Touristik-Zentrale

© BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Urlaub in der Überseestadt als Großstadtabenteuer

Wenn Ihr Euch für einen Urlaub in diesem Stadtteil Bremens entschieden habt, warten zahlreiche interessante Abenteuer auf euch. Zu besichtigen gibt es beispielsweise die Getreidestraße mit Speicher, Verwaltungsgebäude und Maschinenhaus aus dem frühen 20. Jahrhundert, das Molenfeuer sowie das historische Fabrikgebäude der Firma Kaffee Hag. Darüber hinaus könnt Ihr Euch einige Kulturdenkmäler im Stadtteil Walle anschauen. In der Überseestadt Bremen finden sich zudem ein Hafenmuseum, eine Bühne im Speicher mit Theater, Musik und anderen Performances sowie die Golden City Hafenbar. Für Übernachtungen und die kulinarische Versorgung stehen euch einige hübsche Unterkünfte und tolle Lokale zur Verfügung, es gibt außerdem viele außergewöhnliche Shops und auch das Nachtleben hat in diesem Teil der Stadt einiges zu bieten – Langeweile hat hier jedenfalls keine Chance. Für alle, die die Region nicht alleine erkunden wollen: Es existieren spannende Themenführungen und Stadtrundfahrten.

© BTZ Bremer Touristik-Zentrale

© BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Ausflugstipps für Bremen

Nach dem Ausflug in die Überseestadt nehmt Ihr am besten einfach den Reiseführer für Bremen in die Hand und erkundet zuletzt noch die große Stadt. Es gibt zahlreiche interessante Ausflugstipps für Bremen – beispielsweise sollte man unbedingt den historischen Marktplatz mit der riesigen Rolandstatue und die rundherum befindlichen Gassen und Bauwerke besichtigen, außerdem die wunderschönen Kirchen in der Altstadt und die Sehenswürdigkeiten am Weserufer. Im Reiseführer für Bremen findet ihr darüber hinaus eine Auflistung der idyllischsten Parks und interessantesten Museen der Stadt.

Mehr Informationen findet Ihr auf der Webseite der Überseestadt Bremen

So findet Ihr zur Überseestadt Bremen:

Weitere Ausflugstipps für Tourismus in Bremen findet Ihr natürlich auch in unserer Bremen-App von Das Örtliche!Sehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im Play StoreSehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im App StoreSehenswürdigkeiten in Bremen_Bremen App im Amazon Appstore

Euch könnten auch folgende Artikel aus dem Bereich Tourismus in Bremen interessieren:
Das Viertel Bremen
Çoban Kumpir

Kommentar schreiben

Kommentar